Biografie

Am 05.01.1968 wurde DJ BOBO als René Peter Baumann in Kölliken (Schweiz) geboren.

 

Wie einige Jungs, wollte auch klein René unbedingt Fußballprofi werden. Natürlich kam es ganz anders.

Nach Abschluss der Volksschule entschied sich René Baumann für eine Lehre als Bäcker und Konditor (1984). In der damaligen Zeit des Breakdance und Electric-Boogie spürte René jedoch seine musikalische Ader immer intensiver!

Viele fragen sich, woher der Name DJ BOBO kommt. Als Kind hat René mit Begeisterung das Comic "Bobo" gelesen. Später als Jugendlicher betätigte er sich auch als Sprayer. Unter seine Kunstwerke setzte er dann den Namen "Bobo", damit wußte man nicht gleich, wer gesprayt hatte, ausser seinen Freunden natürlich. 1985 fing René im Jugendhaus Aarau an, als DJ Schallplatten aufzulegen. Von seinen Freunden wurde er deshalb DJ BOBO genannt. Bei diesem Künstlernamen ist er bis heute geblieben.

Tätig als DJ in der Diskothek Don Paco (Wohlen) und später im Hazyland (Luzern) konnte DJ BOBO seinen Interessen nachgehen und viele Erfahrungen sammeln, bis er sich entschloss, eine eigene Maxi-Single zu produzieren. Die erste DJ BOBO Single "I love you" war geboren (wurde Anfang 1990 veröffentlicht).

Allerdings wurde diese Single ein totaler Flopp. Von den hergestellten 1.000 Stück wurden gerade mal 400 verkauft. Auch mit der zweiten Single "Ladies in the house" (1991) konnte DJ BOBO keinen großen Erfolg einfahren, denn diese Single verkaufte sich etwa genauso oft wie der Vorgänger.

Doch Aufgeben ist für den Schweizer ein Fremdwort. Noch im gleichen Jahr folgte die dritte Single "Let's groove on".

Zwar wurde auch dies nicht gerade ein großer Megahit, jedoch verkaufte sich diese Single ein wenig besser. DJ BOBO spürte, dass er auf dem richtigen Weg ist.

1992 kam der grosse Durchbruch mit dem Superhit "Somebody dance with me", der alle Erwartungen übertraf! Anfang November 1992 veröffentlicht, schaffte dieser Titel im März 1993 den Sprung auf Platz 1 der Schweizer Single-Charts.

In vielen Ländern in den Top 10, wurde sein aussergewöhnlicher Erfolg mit goldenen Schallplatten unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie in Israel und Australien gekrönt. Trotz des weltweiten, riesen Erfolges ist DJ BOBO bis heute auf dem Boden geblieben und nicht abgehoben.

Dass DJ BOBO keine Eintagsfliege ist, bewies er seitdem mit unzähligen Single- und Albumveröffentlichungen, die alle in den Charts erfolgreich waren (mehr Infos auf dieser Page unter Singles, Alben, Special CDs, DVD / VHS). Weltweit konnte DJ BOBO bisher ca. 15 Millionen Tonträger verkaufen, für die er 260 Gold-, 29 Platin- und 2 Diamantauszeichnungen bekam. Außerdem erhielt er zahlreiche Awards:

10x World Music Award
7x Bravo Otto
1x Bravo Ehren Otto
6x Popcorn Award
3x RSH Gold
5x Prix Walo
1x Goldene Europa
1x Goldener Löwe
2x Goldener Pop Rocky Hammerschlumpf
1x Silberner Pop Rocky Hammerschlumpf
1x Charity Award
1x Radio Regenbogen Award
1x German DJ Award
1x Girofestival Award
1x ARD Gold, Gold, Gold Award
2x Swiss Music Award
1x Animago Award
1x Goldener Lollipop
1x Jetix Kids Award
1x Walk of Fame König Pilsner Arena Oberhausen
1x Jubiläumsaward König Pilsner Arena Oberhausen
1x Die 1 der Besten


Seit Jahren begeistert DJ BOBO riesige Massen von Zuschauern (weltweit bisher über 5 Millionen), die seine spektakulären, atemberaubenden Shows besuchen. Mit einer Mehrköpfigen Crew, tollen Tanzszenen und einem sehr aufwändigen Bühnenbild geht er immer für mehrere Wochen mit einer Show auf Tour. Von Tour zu Tour ist stets eine Steigerung zu erkennen, sowohl bei der Anzahl der Zuschauer, als auch bei der Show an sich. Bis 1994 performte er in Clubs, danach trat er mit seiner ersten Show in kleinen Hallen auf. 1996 kam mit der "World in motion Tour" der große Wandel - große Hallen, aufwändigere Bühnenbilder und aufwändigere Kostüme folgten. Seitdem präsentiert er bei seinen Konzerten eine Mischung aus Musical, Popkonzert, Tanzshow und vielem mehr. Wie kein anderer versteht es DJ BOBO, der nicht nur in musikalischer Hinsicht seit über zwei Jahrzehnten immer neue Maßstäbe setzt, das Publikum in seinen Bann zu ziehen und es unmittelbar in das Geschehen auf der Bühne zu integrieren. Der Zuschauer wird vom Betrachter zum Akteur, die Show zum interaktiven Spiel zwischen Künstler und Publikum.

Im November 2000 erschien das Buch "DJ BOBO - Gestatten, René Baumann". Zum ersten Mal erzählt DJ BOBO aus eigener Perspektive über sein Leben und seine Karriere mit all seinen Erfolgen und Rückschlägen. Es entstand ein überraschendes, informatives und spannendes Portrait mit vielen Fotos und Geschichten.

Der große soziale Einsatz von DJ BOBO ist unbedingt zu erwähnen. Nachfolgend ein paar Beispiele: Bei allen "Charity" Konzerten (1996-2003) trat DJ BOBO für den Verein "Hand in hand for children" zu Gunsten krebskranker Kinder auf. Dafür erhielt er 2001 den Charity Award. Seine ersten beiden Singles verkauft er gelegentlich für einen guten Zweck. Da es sich dabei um echte Raritäten handelt, kommen regelmäßig größere Summen zusammen. Auch versteigert er immer wieder alte Outfits für einen guten Zweck. Außerdem sorgte er mit einer größeren Spende dafür, dass der Spiel- und Pausenplatz des Schulhauses Hubelmatt in Luzern neu gestaltet und ausgestattet werden konnte. Darüber hinaus setzt er sich für die Aktion "Schau hin was Deine Kinder machen" ein. Im Rahmen des "World Food Program" kämpft er gegen hungernde Kinder der dritten Welt.

Am 09.08.2001 heiratete er seine langjährige Partnerin Nancy Rentzsch. Schon seit langem ist sie Tänzerin bei DJ BOBO.

"Celebration" nannte DJ BOBO sein 10-jähriges internationales Jubiläum, das er 2002 feierte. Dazu erschien am 15.04.2002 das Jubiläumsalbum "Celebration". Dabei handelte es sich um eine Art Remixalbum mit den größten Hits, die zum Teil neu aufgenommen wurden, einige sogar mit international bekannten Künstlern.

  

Am 05.04.2002 fand das Jubiläumskonzert mit der gigantischen Show "Celebration - DJ BOBO and Friends" in der Arena Oberhausen statt. Folgende Künstler, die auch zum Teil Duettpartner auf dem Album "Celebration" sind, waren bei diesem Event außerdem dabei:

ATC, Irene Cara, Emilia, Gölä, No Angels, Tone, "Bully" Michael Herbig, Christian Tramitz, Marco Rima und Oli Dietrich.

Mit diesem Konzert bewies DJ BOBO einmal mehr, was er alles zu bieten hat. Mit einer spektakulären Show, tollen Tanzeinlagen und natürlich all seinen Hits begeisterte er sein Publikum. Mit Teilen der Bühne, diversen Requisiten und Outfits aus all seinen bisherigen Shows gab er einen Rückblick, sozusagen das beste aus allen Shows, ergänzt durch viele neue Choreografien, neue Songs und auch neue Outfits.

Am 08.10.2002 brachte Nancy per Kaiserschnitt ihren Sohn Jamiro René auf die Welt. Bei der Geburt war er 48 cm gross und wog 3,1 Kilo. Papa René Baumann war bei der Geburt seines Sohnes dabei.


René und Nancy während der Schwangerschaft in der Mongolei.

                                              
Familie Baumann: René, Nancy und im Vordergrund der gemeinsame Sohn Jamiro (kurz nach der Geburt).

Am 01.02.2003 eröffnete DJ BOBO nicht nur die Alpine Ski WM 2003 in St. Moritz, er präsentierte vor Ort den offiziellen Ski WM Song "Let's come together (We are family)". Für DJ BOBO war es eine sehr große Ehre, als ihn 2002 das Komitee fragte, ob er das machen wolle, ein weiteres Highlight in der musikalischen Laufbahn von DJ BOBO.


Eröffnungsfeier zur Ski WM 2003

Nach den megaerfolgreichen Shows "World in motion" (1996/1997), "Magic" (1998), "Mystasia" (1999) und "Planet Colors" (2001, bis heute die insgesamt am häufigsten besuchte DJ BOBO Tour mit ca. 350.000 Zuschauern), legte DJ BOBO 2003 mit "Visions" wieder mit einer gigantischen Tour nach. Zum ersten Mal hatte er auch eine Live Band mit dabei. Bereits vor Tourbeginn schaffte er einen neuen Rekord, denn 130.000 Tickets hatten sich schon vor dem ersten Konzert verkauft.

2003 erreichte DJ BOBO das fast unmögliche, nach so vielen Jahren toppte er seinen bisher größten Hit "Everybody" (von 1994) mit dem Mambosommerhit "Chihuahua". Geschrieben und produziert wurde dieser Song im Sommer 2002 zunächst nur für die Coca Cola Werbung in Spanien. Die Nachfrage dort war so groß, dass der Titel bereits 2002 in Spanien auf dem Album "Celebration" und wenig später als Single erschien. 2003 wurde dann "Chihuahua" auf dem Album "Visions" und in zahlreichen Ländern weltweit als Single veröffentlicht. In 7 Ländern schaffte diese Single Platz 1 der Charts. Insgesamt verkaufte sich die Single "Chihuahua" bisher 1,6 Millionen mal und wurde damit zur meistverkauften Single 2003 weltweit, wofür er seinen 8. "World Music Award" bekam. Außerdem erhielt er 4 Gold-, 3 Platin- und 1 Diamantauszeichnung für diese Single. Weiterhin bekam er den Animago Award für den Videoclip, Platz 1 für Bestes Professional Musicvideo.

Für die "Pirates of dance" Tour im Jahr 2005 dachte sich DJ BOBO etwas ganz besonderes aus. Als Bühnenbild diente ein extra angefertigtes, riesiges Piratenschiff.

Trotz des riesigen Aufwands der bei dieser Show betrieben wurde, war diese Tour nicht ganz so beliebt wie "World in motion", "Magic" oder "Planet Colors".

Am 17.03.2006 erschien das Album "Greatest Hits" als CD und DVD mit allen Hits und allen Videoclips.

Als Besonderheit lag diesem Album ein Konzertgutschein für das einmalige Greatest Hits Open Air in Engelberg bei. Dieses Konzert fand am 01.08.2006 statt. 10000 Fans waren bei diesem Event dabei. Da es sich bei diesem Datum um den schweizer Nationalfeiertag handelt, war die Bühne ein weisses Kreuz. Zusammen mit den Zuschauern, die gebeten wurden in roten Oberteilen zu erscheinen, ergab dies eine riesige schweizer Flagge.

    

Am 29.09.2006 brachte Nancy ihre Tochter Kayley Nancy auf die Welt (Kayley wird Kejli ausgesprochen). Bei der Geburt war sie 49 cm gross und wog 3,3 Kilo. Papa René Baumann war bei der Geburt seiner Tochter dabei.


Tochter Kayley und Vater René Baumann (DJ BOBO)

 2007 nahm DJ BOBO zum ersten Mal beim Eurovision Song Contest teil,
welcher in Helsinki (Finnland) stattfand. Er vertrat dort die Schweiz mit der im
Frühjahr 2007 erschienenen Single "Vampires are alive".

 

 Dieser Hit war sowohl der Titelsong zum im gleichen Jahr veröffentlichten Album
"Vampires", als auch zur "Vampires Alive Tour 2007/2008".

  Mit dieser Show meldete er sich nach fast drei Jahren Tourpause wieder
erfolgreich zurück. Erneut setzte er Maßstäbe, z. B. bei der Größe der Bühne
oder der Anzahl von Tänzerinnen, Tänzer, Musiker, usw. Die "Vampires Alive Tour"
wurde wieder ein voller Erfolg und kam auch bei den Fans wieder besser an
als die vorhergehende Tour "Pirates of dance".

Anlässlich der Fussballeuropameisterschaft, welche 2008 in der Schweiz
und Österreich stattfand, veröffentlichte DJ BOBO im Frühjahr 2008 den Song
"Olé Olé". DJ BOBO, der selbst fussballbegeistert ist, landete damit DEN
EM-Stadion-Hit in der Schweiz.

 

2010 kehrte DJ BOBO musikalisch mit dem Album "Fantasy" zurück
zu seinen Wurzeln. Viele Songs präsentierten sich im typischen
Dancefloorsound. Dies war der Wunsch vieler Fans, nachdem er auf
den letzten Alben sehr experimentierfreudig war. In Deutschland und
der Schweiz kam dieses Album jeweils in die Top 10 der Verkaufscharts!

Passend zum Album fand 2010 die "Fantasy Tour" statt. Mit dieser Show
gelang DJ BOBO ein neuer Rekord. Denn noch nie zuvor wurden von einer
DJ BOBO Tour in Deutschland so viele Tickets verkauft wie bei dieser.

2012 feierte DJ BOBO sein 20-jähriges internationales Jubiläum mit der
"Dancing Las Vegas Tour".
Diese war noch spektakulärer, noch größer,
noch glamouröser und bot noch mehr Unterhaltung. Mit dieser Tour übertraf
er seinen erst zwei Jahre zuvor erreichten Rekord der Ticketverkäufe in
Deutschland erneut.

Viele Leute fragen sich, wie lange René Baumann noch als DJ BOBO weitermachen wird. Dazu einige Zitate von ihm persönlich: "Ich mache so lange weiter, wie ich Spaß und Ideen habe. Mich treibt die Liebe zur Musik an, nicht das Star-Sein. Es gibt viele Möglichkeiten im Musik-Business zu arbeiten. Solange mich Menschen hören und sehen wollen, bin ich für sie da."

DJ BOBO gab im Februar 2017 in einem Interview mit der BILD bekannt, dass er sich vorstellen kann, sogar sein 50-jähriges Bühnenjubiläum
zu feiern, solange es Ideen in der Musik und genug Zuschauer gibt, könnte er
weitermachen.

Homepagehilfe / Info

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!